Haus Burgund Mainz


 
 

Ausstellungen



Donnerstag, 26. September 2019
18.30-20.30 Uhr im Haus Burgund Mainz

Ausstellungseröffnung

Katja von Puttkamer
KIOSK


„Kioske sind Teil unseres städtischen Bildes. Sie heißen Trinkhalle, Bude, Wasserhäuschen, Späti oder Trafik, je nach Regionalität. Bei meiner Motivsuche durch die Städte finde ich architektonische Fragmente der Nachkriegsmoderne. Es sind gerasterte Fassadenstrukturen in reduzierter Farbigkeit. Treffe ich auf Kioske, verdichten sich Informationen und Farben, frei nach dem Gestaltungswillen des Besitzers. Kioske geben den Städten ein urbanes Flair. Ihren Ursprung haben diese Kleinstarchitekturen in den orientalischen Palastgärten, auch hier wurden Erfrischungen gereicht, für den Sultan und sein Gefolge. Heute finden wir Kioske weltweit, oft bilden sich um sie soziale Inseln, von Palast keine Spur. Geliebt und ungeliebt stehen sie auch in Mainz an Kreuzungen und auf Plätzen.

Im Zuge des Zeitungssterbens sind sie bedroht. Mein erstes Kauferlebnis machte ich am damals noch existierenden Kiosk an der Kaiserstraße.“
(Text: Katja von Puttkamer)

Stefanie Böttcher, Leiterin der Kunsthalle Mainz, führt in die Ausstellung ein.

Katja von Puttkamer studierte Bildende Künste in München, wurde mit mehreren Stipendien ausgezeichnet und erhielt verschiedene Lehraufträge. Sie blickt auf zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellung im In- und Ausland zurück. Die Künstlerin lebt und arbeitet seit 1993 in Ingelheim am Rhein.

Dauer der Ausstellung: bis 06. November 2019

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram