Haus Burgund-Franche-Comté

 
 

Vorträge und Lesungen


Das mehr als spannende Leben der Marie Curie

Dienstag, 06. März 2018 um 19.00 Uhr im Erbacher Hof (Kettelersaal)

Marie Curie (1867-1934) war Naturwissenschaftlerin und Trägerin von zwei Nobelpreisen zu einer Zeit, als Frauen in Deutschland noch nicht einmal zum Studium zugelassen waren. Sie entdeckte zusammen mit ihrem Mann Pierre Curie u.a. das Radium und forschte zeitlebens über Radioaktivität. Sie vollbrachte im 1. Weltkrieg Großes zur Rettung von französischen Soldaten. Bis heute ist sie Vorzeigefrau für weibliche Intelligenz und Stärke und war auch schon zu Lebzeiten mit Ruhm gesegnet. Aber sie war in Frankreich, das ihr zur zweiten Heimat wurde, zeitlebens auch Ausländerin. Und sie war eine große, auch unglücklich Liebende…

Die Referentin, Prof. i.R. Judith Spaeth-Goes, spricht im Rahmen des Weltfrauentags über ausgewählte Aspekte des in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Lebens der Naturwissenschaftlerin Marie Curie.

Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit dem Erbacher Hof / Akademie des Bistums Mainz