Haus Burgund Mainz

 
 

NEUHEITEN

DVD: Intrige

Ein Film von Roman Polanski

Der jüngste Film von Roman Polanski, Intrige (2019), startete im Februar dieses Jahres in den deutschen Kinos. Zwei Schauspieler aus Burgund-Franche-Comté wirken mit: Hervé Pierre als Brigadegeneral Charles-Arthur Gonse und Eric Ruf als Oberstleutnant Jean Sandherr. Gonse und Sandherr waren maßgeblich an der Intrige um Alfred Dreyfus und ihrer Vertuschung beteiligt. Neben seinem Engagement als Schauspieler ist Eric Ruf Direktor der Comédie-Française, Hervé Pierre ist festes Ensemblemitglied. Die Comédie-Française ist eines von sechs französischen Nationaltheatern und das einzige mit einem festen Ensemble.

Der Film gewann bei seiner Weltpremiere im Wettbewerb der Filmfestspiele von Venedig 2019 den Großen Preis der Jury und war für den Europäischen Filmpreis 2019 nominiert.

Am 5. Januar 1895 wird der junge jüdische Offizier Alfred Dreyfus wegen Hochverrats in einer erniedrigenden Zeremonie degradiert und zu lebenslanger Haft auf die Teufelsinsel im Atlantik verbannt. Zeuge dieser Entehrung ist Marie-Georges Picquart, der kurz darauf zum Geheimdienstchef der Abteilung befördert wird, die Dreyfus der angeblichen Spionage überführte. Anfänglich überzeugt von dessen Schuld kommen Picquart Zweifel, als weiterhin militärische Geheimnisse an die Deutschen verraten werden. Doch seine Vorgesetzten weisen ihn an, die Sache unter den Tisch fallen zu lassen. Entgegen seines Befehls ermittelt er weiter und gerät in ein gefährliches Labyrinth aus Verrat und Korruption, das nicht nur seine Ehre, sondern auch sein Leben in Gefahr bringt.

Buch: Colette, Mein literarischer Garten

Von der Rose bis zur Ringelblume, vom Mohn bis zum Maiglöckchen, von der Kalla bis zur Kamelie lässt sie die floralen Schätze in poetischem Licht erscheinen. Eine Hommage an die große Klassikerautorin, die einmal mehr zeigt, was Blumenfans längst wissen: Das Glück wohnt im Garten!
 


Buch: Anne Delaflotte, Mathilde und der Duft der Bücher


Der Roman Mathilde und der Duft der Bücher ist der erste Roman von Anne Delaflotte (geboren in Auxerre). Sie ist gelernte Buchbinderin und lebt heute als freie Autorin in Prag.

Ein guter Buchbinder liest nicht, pflegte Mathildes Großvater immer zu sagen. Aber wie soll die junge Frau der Versuchung widerstehen? Ein gutaussehender Mann vertraut ihr ein altes Buch mit rätselhaften Brandspuren an. Beim Restaurieren entdeckt Mathilde eine im Buchrücken verborgene Namensliste - und stößt auf ein Geheimnis aus der deutschen Besatzungszeit. Der ganze Ort scheint davon betroffen, auch ihre eigene Familie. Doch die Menschen um sie herum hüllen sich in Schweigen. Was nur hat der junge Besitzer des Buches damit zu tun?


DVD: Der Klavierspieler vom Gare du Nord

Ein Film von Ludovic Bernard

Der Film Der Klavierspieler vom Gare du Nord (2018) von Regisseur Ludovic Bernard führt Sie in die Welt der Musik.

Im Gare du Nord von Paris sitzt inmitten der vorbeiströmenden Menschen Mathieu Malinski (Jules Benchetrit) an einem öffentlichen Klavier und spielt ganz für sich. Mit Pierre Geithner ist nur einer im Publikum, der Mathieus Talent bemerkt und ihn gerne fördern möchte. Doch dieser lehnt ab. Mathieu und seine Freunde werden bei einem Einbruch verhaftet und zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Mit Hilfe von Pierre Geithner, Direktor des nationalen Konservatoriums für Musik, wird die Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umgewandelt. Pierre (gespielt von Lambert Wilson, der in Burgund-Franche-Comté lebt) meldet Mathieu zum renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes an.


DVD: Sauvage

Ein Film von Camille Vidal-Naquet

Das Langfilmdebüt Sauvage des Regisseurs Camille Vidal-Naquet (geb. 1972 in Nevers/Burgund-Franche-Comté) ist ein intensives, zutiefst berührendes Porträt des jungen Strichers Léo, der in einer zynischen, menschenfeindlichen Welt nach Intimität sucht und sie teilweise auch findet. Léo lebt scheinbar plan- und ziellos im Hier und Jetzt auf den Straßen von Straßburg, erlebt Hunger, Krankheit, Gewalt und harte Konkurrenz.
Für seine kompromisslose Darstellung eines jungen Mannes zwischen Verlorenheit, körperlicher Selbstausbeutung und einer unstillbaren Sehnsucht nach menschlicher Nähe wurde Léo-Darsteller Félix Maritaud (geb. 1992 in Nevers) bei den Filmfestspielen in Cannes 2018 mit dem Prix Fondation Louis Roederer de la Révélation ausgezeichnet und als neue Hoffnung des französischen Kinos gefeiert.

Die DVD in französischer Sprache mit deutschen Untertiteln kann ab sofort ebenso kostenlos bei uns ausgeliehen werden wie weitere Filme mit Félix Maritaud als Hauptdarsteller: Messer im Herz und Jonas vergiss mich nicht.

Comics: Der Glöckner von Notre Dame

Der Glöckner von Notre Dame ist nicht nur als Roman von Victor Hugo bekannt, sondern auch als Film mit Sophia Loren als Esmeralda und Antony Quinn als Quasimodo. Aber wussten Sie, dass die französischen Zeichner Jean Bastide und Robin Recht (in Burgund geboren) den Literaturklassiker als großartige Comic-Adaption in 2 Bänden (Band 1 Der Tag der Narren, Band 2 Quasimodo) inszeniert haben? Sie können kostenlos bei uns ausgeliehen werden.

Am Dreikönigstag 1482 findet ein Narrenfest vor dem Pariser Justizpalast statt. Das einfache Volk wählt den verkrüppelten Quasimodo zum Narrenpapst. Esmeralda, eine tanzende Zigeunerin, zieht die Männer in ihren Bann, auch Quasimodo. Angelehnt an Victor Hugos Roman entwickelt sich eine komplexe, tragische Geschichte, von Pierre Gringoire, einem Philosophen , beobachtet und kommentiert.

DVD: Ein königlicher Tausch

Ein Film von Marc Dugain

Kennen Sie den Film Ein königlicher Tausch des französischen Regisseurs Marc Dugain?

Die DVD kann kostenlos in unserer Bibliothek ausgeliehen werden. Wussten Sie übrigens, dass der Darsteller des spanischen Königs, Lambert Wilson, im Norden der Region Burgund-Franche-Comté lebt?
Basierend auf wahren Ereignissen und nach einem Roman der Historikerin Chantal Thomas zeichnet der Film ein Sittenbild des Adels im 18. Jahrhundert und beschreibt die diplomatischen Verwicklungen mit scharfen und humorvollen Untertönen.
 
Frankreich im Jahr 1721: Noch bevor der gerade mal 11-jährige Ludwig XV., Thronfolger des verstorbenen Sonnenkönigs, selbst zum König gesalbt wird, fädelt sein Vormund Philipp von Orléans eine Doppelhochzeit ein. Um den Frieden zwischen Frankreich und Spanien zu sichern, soll Ludwig die 4-jährige Tochter des spanischen Königs ehelichen. Im Gegenzug soll die 12-jährige Tochter des Regenten, Louise Elisabeth d’Orléans, mit dem vierzehnjährigen spanischen Thronfolger verheiratet werden.
 
Das Hauptaugenmerk des Films liegt auf den vier jungen Hauptfiguren, die in einer ungewohnten Umgebung und als Zielscheiben höfischer Intrigen bestehen müssen und völlig unterschiedlich mit dieser Rolle umgehen.


Comic: Victor Hugo - Im Exil

Spannend geht es in der Graphic Novel  Victor Hugo – Im Exil zu. Das französische Autoren-Duo Esther Gil und Laurent Paturaud hat historische Fakten in eine fiktive Handlung gepackt. In einem illustrierten Anhang stellen die Autoren abschließend Fakten und Fiktion einander gegenüber.


Das Buch in deutscher Sprache kann ab sofort kostenlos ausgeliehen werden.
Victor Hugo, von Napoleon III.  ins Exil nach Jersey verbannt, vermisst seine verstorbene Tochter Leopoldina sehr. Bei einer Séance erscheint Leopoldina als Geist und bittet ihren Vater darum, das Drama ihres Todes näher zu untersuchen.


 

Comic: LE CHATEAU, une année dans les coulisses de l‘ Élysée

Haben Sie Lust, in der Sommerzeit einen Blick hinter die Kulissen des Elysée-Palastes zu werfen? Dann empfehlen wir den Comic LE CHATEAU von Mathieu Sapin (*1974 in Dijon):
In seinem großen Projekt  LE CHATEAU, une année dans les coulisses de l‘ Élysée ('Das Schloss, ein Jahr hinter den Kulissen des Elysée') geht Mathieu Sapin am Beispiel des ehemaligen französischen Präsidenten Francois Hollande unter anderem der Frage nach, wie die Macht einen Menschen verändert.
Der vor allem in Frankreich sehr bekannte Comic-Zeichner bekam eine Akkreditierung für den Elysée-Palast und hat ihn für sein Projekt häufig besucht.
Der Comic ist bisher nur auf Französisch erschienen und kann ab sofort ausgeliehen werden.


DVD: Colette
Ein Film von Sam Wash

Sidonie-Gabrielle Claudine Colette (1873 in Burgund geboren) gehört zu den bedeutendsten französischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Bücher waren Bestseller, sie selbst Vorreiterin der Frauenbewegung und Vorbild vieler junger Mädchen.
Der Still Alice-Regisseur Sam Wash Westmoreland erzählt in dem Drama Colette – Eine Frau schreibt Geschichte die Anfangsjahre der jungen Schriftstellerin. Als ihr Ehemann aufgrund einer Schreibblockade nichts mehr zu Papier bringt, überzeugt er Colette (Keira Knightley), für ihn als Ghostwriter ein Buch zu schreiben. Der Roman wird ein Erfolg. Damit beginnt Colettes Kampf um Anerkennung als Autorin.

DVD: Nur eine Stunde Ruhe!
Ein Film von Patrice Leconte

Die Komödie wurde nach dem gleichnamigen Theaterstück von Regisseur Patrice Leconte inszeniert. In einer Nebenrolle ist Jean-Pierre Marielle zu sehen. Der französische Schauspieler verbrachte seine Kindheit und Jugend in Burgund. Im April 2019 verstarb er mit 87 Jahren. Der vielseitige Darsteller spielte in unzähligen, auch internationalen, Filmen mit. Einige dieser Spielfilme gehören zum Bestand unserer Bibliothek und freuen sich darauf, ausgeliehen zu werden.

Michel Leproux (Christian Clavier) kauft sich eine seltene Schallplatte auf dem Flohmarkt. Zu Hause benötigt er nur eine Stunde Ruhe, um die LP zu genießen. Doch nach den ersten Tönen wird er gestört und die französische Komödie nimmt rasant ihren Lauf.

DVD in französischer Sprache: Rosalie Blum
Ein Film von Julien Rappeneau

Der Film wurde in Nevers (Nièvre) gedreht und basiert auf der gleichnamigen Comic-Serie der in Chenôve bei Dijon geborenen Illustratorin Camille Jourdy. Die DVD liegt in französischer Sprache vor.

Der Friseur Vincent (Kyan Khojandi) führt ein einfaches und ruhiges Leben. Im Quartierladen trifft er auf Rosalie Blum (Noémie Lvovsky), eine Frau, die ihm auf beinahe unheimliche Weise vertraut vorkommt. Vincent ist überzeugt, ihr schon einmal begegnet zu sein. Aus Neugier beschließt er, ihr überallhin zu folgen.

Mit seinem Spielfilmdebüt gelingt dem Regisseur Julien Rappeneau eine charmante Komödie voller Nostalgie und Poesie.


DVD: Petit paysan
Ein Film von Hubert Charuel  


Der Regisseur und Drehbuchautor Hubert Charuel erzählt die Geschichte von Pierre (Swann Arlaud), einem 30-jährigen Milchbauern, der den Hof seiner Eltern übernommen hat. Als in Frankreich eine gefährliche Rinderseuche ausbricht, muss er feststellen, dass eines seiner Tiere infiziert ist. Alle seine Rinder müssten geschlachtet werden. Doch sie sind alles, was Pierre hat – und so setzt er alles daran, die Tiere zu retten. Egal, um welchen Preis…

Der Film gewann 2018 den Prix Claude Chabrol beim Festival du film policier in Beaune.

Comic: Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu

Der in Dijon geborene Illustrator und Graphic-Novel-Autor Mathieu Sapin begleitete den Schauspieler Gerard Dépardieu fünf Jahre und tauchte in dessen Welt ein. Daraus ist der Comic  Gérard. Fünf Jahre am Rockzipfel von Depardieu  entstanden.
 
Der Autor zeichnet ein vielschichtiges, fesselndes und humorvolles Bild des Weltstars.

Comic in französischer Sprache: Dijon-Lumières

von Pierre Glesser

Wer ist dieser Unbekannte, der die Straßen und Denkmäler der Stadt ausspioniert?
Ist Dijon in Gefahr?
Drei junge Schüler machen sich auf die Suche…
Eine fetzige Entdeckungsreise auf Skateboard und Tretroller durch die historischen Straßen der burgundischen Hauptstadt.

Übrigens: die Original-Panels des Comics sind vom 18.10. bis 09.11.2018 im Haus Burgund zu sehen.

Buch: Pascale Fautrier, Hildegarde de Bingen un secret de naissance


In der französischsprachigen Biographie Hildegarde de Bingen greift die in Burgund geborene Autorin Pascale Fautrier die These von Professor Franz Staab auf, Hildegard von Bingen sei in Wirklichkeit in der Festung Böckelheim geboren worden, einer königlichen Domäne, die einen zentralen Platz in der deutschen Geschichte einnimmt.

DVD: Premiers Crus
Ein Film von Jérôme Le Maire

Einen Blick hinter die Kulissen der französischen Weinindustrie zeigt der Film (nur in französischer Sprache) Premiers Crus von Jérôme Le Maire.
Der erfolgreiche Weinkritiker Charlie Maréchal (Jalil Lespert) soll das Weingut seiner Familie in Burgund vor dem Bankrott retten. Da sein Vater (Gérard Lanvin) kein Interesse mehr am Weinanbau hat, muss sich Charlie mit den Methoden der Weinproduktion auseinander setzen. Dabei stellt er fest, dass es leicht ist, einen Wein zu bewerten, aber wie stellt man einen guten Wein her?

Buch: Albine Novario-Pothier, Femmes d'exception en Bourgogne

In ihrem Buch Femmes d’exception en Bourgogne erzählt Albine Novarino-Pothier die interessanten Lebensgeschichten von Frauen wie z.B. der Schriftstellerin Colette oder der Komponistin Marguerite Monnot. Die Autorin schildert in Kurzbiographien spannende Karrieren auch von weniger bekannten oder vergessenen Frauen. Das Buch liegt nur in der französischen Version vor.

 

Alljährlich im Frühling findet in Beaune das Festival du film policier de Beaune statt. Krimi- und Filmliebhaber bekommen dabei einen Überblick über die besten Kriminalfilme der Welt. Zwei dieser Filme, die wir neu im Bestand haben, wurden 2013 bzw. 2015 im Rahmen des Festivals mit dem Prix Claude Chabrol ausgezeichnet.
 
DVD: Point Blank – Bedrohung im Schatten
Ein Film von Pierre Jolivet

Eine ungewöhnliche Vater-Tochter-Geschichte wurde in der Tradition großer französischer Thriller-Kunst in ein mitreißendes Szenario um illegale Waffenschiebereien verpackt.
 

DVD: Das Blaue Zimmer
Ein Film von Mathieu Amalric
nach dem Roman La chambre bleue von Georges Simenon

Der 1964 erschienene Roman um eine Affäre und ihre mörderischen Folgen galt bisher als unverfilmbar.  Regisseur Mathieu Amalric spielt auch die männliche Hauptrolle.



Comic: Les Profs
von Erroc und Pica/Mauricet/Léturgie

Sind Sie auf der Suche nach einer unterhaltsamen Lektüre für die Osterferien? Wie wäre es mit der inzwischen 20-bändigen Comicreihe Les Profs (in französischer Sprache)?

Autor Erroc und Zeichner Simon Léturgie präsentieren humorvolle Szenen aus dem Alltagsleben von Lehrern eines Gymnasiums. Im aktuellen Band 20 wird erstmals eine durchgehende Geschichte erzählt. 

DVD: Der Wein und der Wind
von Cédric Klapisch (Drehbuch und Regie)

Der Film erzählt die Geschichte von drei Geschwistern, die das bankrotte Weingut ihres Vaters in Burgund erben. Das Familienunternehmen kann nur gerettet werden, wenn die Geschwister ihre Differenzen beilegen.

Um den Beruf des Winzers möglichst realistisch darzustellen, hat Cédric Klapisch die Dreharbeiten auf ein ganzes Jahr ausgedehnt. Nur so konnten die unterschiedlichen Phasen der Weinernte authentisch im Bild festgehalten werden.



 

 

 

DVD: Jacques  - Entdecker der Ozeane
von Jérôme Salle
Mit Lambert Wilson, Pierre Niney, Audrey Tautou

"Ein Film zum Luftanhalten und Abtauchen" (Stern)

Der Film zeigt die wichtigsten Stationen in der Biographie von Jacques Cousteau, dargestellt von dem in Burgund lebenden Lambert Wilson. Gedreht wurde an spektakulären Orten u.a. in Südafrika, Argentinien und in der Antarktis.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram